Child

Die Ein­ge­wöh­nung

Der Kin­der­gar­ten ist etwas, auf das die meis­ten Kin­der sich sehr freuen, doch dann kommt der erste Tag und plötz­lich sieht alles ganz anders aus. Das Mama und Papa gehen, ist den meis­ten Kin­dern nicht wirk­lich bewusst.

Ihre Ein­stel­lung zum Kita-Besuch Ihres Kin­des spielt ab heute eine wich­tige Rolle, denn für ein Kind könnte der Über­gang vom Eltern­haus in die Kin­der­ta­gesstätte zunächst "Stress" und eine emo­tio­nale Belas­tung bedeu­ten. Es muss sich von der Mut­ter lösen, sich in einer frem­den Umge­bung zurecht fin­den und eine wei­tere Bezugs­per­son (hier die Erzie­he­rin) als Ansprech­part­ner und Trost­per­son aner­ken­nen.

Auch Ihnen wird die neue Situa­tion "Ihr Kind abzu­ge­ben" erst ein­mal schwer­fal­len und Fra­gen wer­den Sie zu Hause beschäf­tigen

  • Wirst Du ohne mich zurecht­kom­men?
  • Wirst Du mich ver­mis­sen?
  • Wird es Dir hier gut gehen?
  • Wirst du die Erzie­he­rin viel­leicht lie­ber mögen als mich?

Aber auch Ihr Kind hat Fra­gen, die es viel­leicht auch nicht aus­spricht

  • Wirst Du mich in die­ser Fremde allein las­sen?
  • Wirst Du meine Angst ver­ste­hen?
  • Wirst Du so lange blei­ben, bis ich hier ver­traut bin?

Eben­falls die Erzie­he­rin­nen Ihres Kin­des beschäf­tigen Fra­gen zur Ein­ge­wöh­nung Ihres Kin­des

  • Wird Ihr Kind leicht Zugang zu uns fin­den?
  • Wer­den wir die Signale Ihres Kin­des her­aus­fin­den, was es im Moment braucht?
  • Wird ihr Kind mit den ande­ren Kin­dern gut zurecht­kom­men?

All diese Fra­gen können wir gemein­schaft­lich von Anfang ange­hen und Sie Ihr Kind, bevor es zu uns in die Kita kommt, an Abschied und kurze Tren­nung gewöhnen. Dies gelingt zum Bei­spiel mit Spiel­nach­mit­tagen bei einem befreun­de­tem Kind, oder Über­nach­tung bei den Groß­el­tern.

Es ist wich­tig, dass Sie sich Zeit neh­men, ihr Kind in der Ein­ge­wöh­nungs­zeit zu beglei­ten und zu unter­stützen. Sie soll­ten klare Abspra­chen im Erst­ge­spräch mit den Erzie­he­rin­nen vor Ort tref­fen und fra­gen, was von ihnen erwar­tet wird.

So können Sie dann mit den Erzie­he­rin­nen in täg­li­chen kur­zen Refle­xi­ons­ge­sprächen bespre­chen, wie die jeweils nächsten Schritte sein können, die dem Kind ermög­li­chen, eine Bezie­hung zu den Erzie­he­rin­nen und ande­ren Kin­dern auf­zu­bauen und sich in der Kita wohl und sicher zu fühlen.


Unsere Partner
Regenbogenschule
Caritas
Kleine Forscher
Peter Martens Institut